Gargot de Joc

Projekt Liegestühle des Vereins REPER

Gargot de Joc versteht sich als der kleinste Vergnügungspark der Welt. Jüngere und weniger Jüngere können im Freien Dutzende von Spielen anfassen und ausprobieren. Diese Gebilde gleichen Werken von Künstlern wie Calder, Tinguely sowie Fischli & Weiss. Vor mehr als 20 Jahren schuf Joan Rovira, ein katalanischer Künstler mit überschäumender Fantasie, seine Maschinen aus Abfallmaterial. Seither ist seine Wanderausstellung zur grössten Freude des Publikums in der ganzen Welt zu sehen.

Diese interaktive Spiel-Schau ist im Rahmen des Projekts Liegestühle zu sehen. Das Projekt wurde 2014 vom Sektor Rue & Réalisations des Vereins REPER lanciert, der sich für Jugendliche in Schwierigkeiten in der Stadt und im Kanton Freiburg einsetzt. Ziel des Projekts ist, in Parks und Grünanlagen das gesellige Beisammensein zu fördern und den Jugendlichen durch die Schaffung von Mini-Jobs eine Gelegenheit zur beruflichen und sozialen Wiedereingliederung zu bieten.