22. Jean Tinguely Memorial

Das 1995 zum ersten Mal durchgeführte Junioreneishockeyturnier verdankt seinen Namen dem 1991 verstorbenen Freiburger Künstler Jean Tinguely. Jedes Jahr treffen sich während dreier Tage 400 Piccolo- und Moskito-Junioren im Alter von 9 bis 12 Jahren aus der ganzen Schweiz und dem Ausland.

Mit diesem “Spengler-Cup für Junioren” sollen die Ideale weiterleben, die Jean Tinguely zur Gründung der gleichnamigen Stiftung animierten, die das Turnier grosszügig unterstützt. Tinguely wollte Kinder und Jugendliche ermutigen, mit dem Eishockey einen Mannschaftssport auszuüben, im Respekt vor den Mannschaftskameraden und dem Gegner. Der Wettkampf soll gefördert werden, aber auch die Freude am Spiel, immer mit dem Fair-Play-Gedanken im Hinterkopf und der Offenheit anderer Realitäten gegenüber.